Suche

Archäologische Reiserouten - 4 Tages Tour

Archäologische Reiserouten

Tausende Jahre Geschichte werden lebendig: entfernen Sie die einzelnen Schichten, lernen Sie über alte Zivilisationen und erleben Sie Israel durch seine reiche Archäologie
Siehe in der Virtual Tour.

 
Tage:
1
 
2
 
3
 
4
 

Tag 1

 
Der Ölberg
Der Tunnel der Klagemauer
Die Grabeskirche
Davidszitadelle
Jerusalem: Ansichten von oben und unten

Überblick über Jerusalem vom
Ölberg:
Dieser spirituell bedeutende Berg ist auch der Ort für einen Überblick über Jerusalems Topografie aus der Vogelperspektive, und um zu verstehen, wie es während der Zeitalter gewachsen ist.
 
Jerusalems Untergrund einschließlich:
 
Der Tunnel der westlichen Mauer – die ursprüngliche westliche Mauer von Herodes Tempelberg, über dem das Jerusalem späterer Zeiten errichtet wurde, wo man die 433 Meter langen, gewaltigen, 2.000 Jahre alten herodianischen Steine entlang gehen kann, das hoch aufragende Warrens Tor betrachten kann, eine Straße und andere Fundstücke, sowie ein faszinierendes, interaktives Modell.
 
Die Grabeskirche – das Meiste des Komplexes über dem heiligen Boden, der das Grab Jesu kennzeichnet, ist eine komplizierte Verbindung aus mittelalterlicher und byzantinischer Architektur. Tief unter der Oberfläche befinden sich Überreste eines Steinbruchs aus der Zeit des ersten Tempels sowie die weltberühmten und selten angesehene "Schiffsinschrift", vermutlich von einem Pilger vor langer Zeit eingemeißelt.
Die Stadt Davids – König Davids "Festung von Zion" (2. Sam. 5:7), die fortlaufenden Ausgrabungen enthalten einen Königspalast, Warrens Schacht, die "Wasserfestung" des Gihon (1. Könige 1:33), den Teich von Siloam aus der Zeit des zweiten Tempels (Johannes 9:7) und eine 2.000 Jahre alte Straße, die einst zum Tempel führte.
 
Der archäologische Park von Jerusalem und das Davidson Besucherzentrum – ein "Stillleben" der originalen, herodianischen Straße, die die Zerstörung durch die Römer enthüllt, Robinsons Bogen, die südliche Mauer und Stufen zu Huldas Toren; und das Davidson Zentrum im Untergeschoss eines Palastes aus dem achten Jahrhundert nach Christus mit dem hochauflösenden, interaktiven Modell seiner virtuellen Rekonstruktion. 
 
Der Turm des Davidsmuseums – gelegen am Jaffator in den Räumen von Jerusalems türkischer Zitadelle, angrenzend an den riesigen Turm, der entgegen seinem Namen von Jerusalems Baumeister Herodes errichtet wurde. Jeder der vielen Räume zeigt Ausstellungsstücke, die zu verschiedenen Zeitabschnitten gehören und die komplexe Geschichte der Hauptstadt erklären. 


Archäologische Reise 4 Tage